• skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Braun 1000 226


 


 

Cafe Haltepunkt SWR 400 250

  • Home

Die Trierer Tafel klärt auf

Artikel aus dem Trierischen Volksfreund, vom 29.11.2017

Der Sozialdienst katholischer Frauen gibt als Träger der Trierer Tafel darüber Auskunft, warum er keine Lebensmittelspenden von Privatpersonen für die Trierer Tafel annehmen kann.

Sorry, der Fehlerteufel hat zugeschlagen.
Die IBAN Nummer unseres Spendenkontos
wurde im Trierischen Volksfreund falsch abgedruckt,
sie  lautet
korrekt DE90 5855 0130 0000 9982 45.

Weiterlesen

Von Gewalt betroffene Frauen brauchen ein sicheres Zuhause

 

DA Sein Leben helfen 300

 

Dortmund, 23.11.2017

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) weist anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen auf die massiven Auswirkungen des Wohnungsmangels für Gewaltopfer hin und fordert, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen sowie einen Rechtsanspruch zum Schutz vor Gewalt endlich einzuführen.

Weiterlesen

Gastfreundschaft leben, ein kleines Stück Zuhause geben

Trier: Gelebte Frauensolidarität, Reiter-Pilgergruppe spendet für das Café Haltepunkt des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Trier. Elke Wagner bat ihre Reiterkolleginnen anstatt eines Übernachtungsbeitrags um eine Spende  für das Café Haltepunkt.
 
Die Reiterinnen wissen wie toll es sich anfühlt, wenn man müde, total erschöpft, durchgefroren mit nassen Klamotten an einem Ort ankommt, an dem man Aufnahme findet und dort die ureigensten menschlichen Bedürfnisse stillen kann.

Weiterlesen

Sven Teuber teilt nicht wie St. Martin seinen Mantel - aber seine Zeit

Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.2017
Trier: Kindertagesstätte  des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in der Clara-Viebig-Straße

Er kam um 10:00 Uhr und hatte ein Buch über die Geschichte des  „heiligen St. Martin" dabei. Die vierjährigen Kindern waren voll gespannter Erwartung. 

Sven Teuber zog die Kleinen durch sein Vorlesen voll in den Bann der Geschichte. Anschließend diskutierte er mit den Kindern über das Vorbild des heiligen St. Martin, hilfsbereit und mutig  für den Bettler einzutreten.  Alle waren voller Eifer und begeistert bei der Sache.

Weiterlesen

Armut in Deutschland ist oft weiblich

Pressemitteilung des Bundesverbandes Sozialdienst katholischer Frauen  Da sein Leben helfen 300
Dortmund, 17.10.2017
Neue Broschüre nennt Gründe
und fordert politische Lösungen
 
 
Dortmund, 17.10.2017. Frauenarmut hat viele Gesichter.
Die neue Broschüre „Armutsrisiko Geschlecht – Armutslagen von Frauen in Deutschland“ der Nationalen Armutskonferenz (nak) zeigt, wie sehr Armut die verschiedenen Lebenslagen von Frauen beeinflusst, sie behindert, ihr Recht auf körperliche und finanzielle Selbstbestimmung beschneidet und teilweise in ihrer Würde verletzt.

Weiterlesen

Radiobeitrag Cityradio Trier zur Trierer Tafel

Jeden Euro mehrfach umdrehen und sich dabei nicht mal  ein richtiges Essen leisten können, dieses Schicksal kann jeden treffen.  Wie gut, dass es da die Trierer Tafel gibt. Die Trierer Tafel wird vom Sozialdienst katholischer Frauen betrieben. 

Jeder Mensch in Not kann sich vorübergehend oder auch dauerhaft an die Trierer Tafel wenden. Zz. werden ca. 1.300  Menschen durch die Tafel unterstützt. Die Trierer Tafel ist ein Ehrenamtsprojekt, wird jedoch von Hauptamtlichen unterstützt . 

Sie können die Tafel ebenfalls unterstützen als ehrenamtliche Mitarbeiter oder mit ihre Spende, damit die Unterhaltskosten für z. B. Benzin, Fahrzeuge, Miete, Versicherungen u. v. m.von jährlich ca. 60.000 € gedeckt werden können.

Informieren Sie sich, hören Sie den Beitrag!

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...