• skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C


 


 

Cafe Haltepunkt SWR 400 250

  • Home

Lokal handeln und Menschen vor Ort durch die Krise helfen

Nach dem Spendenaufruf des Sozialdienstes katholischer Frauen in Trier für FFP2-Masken für Bedürftige in „Meine Hilfe zählt“ des Trierischen Volksfreundes am 03.02.2021, kündigte die Fa. Thomas Koch Berufskleidung KG aus Trier umgehend eine großzügige Maskenspende an

„Diese Spende ist uns nur möglich, weil unsere Kunden in der Großregion Trier Eifel Luxemburg uns auch in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten haben. Regional kaufen und regional helfen ist wichtiger denn je!“, betonen Lena Jassan und Franco Lambing, die Geschäftsführer  der Thomas Koch Berufskleidung KG, die seit 1880 Fachhändler für Berufskleidung und persönliche Schutzausrüstung ist.

Nicht nur, dass die Fa. Thomas Koch Berufsbekleidung KG großzügig mit 3.000 FFP2-Masken bedürftige Menschen in sozialen Notlagen unterstützt.

Darüber hinaus hat es sich Franco Lambing nicht nehmen lassen Geschäftsführerin Regina Bergmann vorab ausführlich zu beraten und über die Qualität der unterschiedlichen Schutzmasken zu informieren.

Weiterlesen

Alleinerziehende brauchen mehr Unterstützung

Betreuung in Kitas ist unbedingt sicherzustellen

Dortmund, 27. Januar 2021. Die katholische Arbeitsgemeinschaft Interessenvertretung Alleinerziehende (AGIA) fordert von den Verantwortlichen in der Politik, für Alleinerziehende die Inanspruchnahme von Notbetreuung in Kitas sicherzustellen.

Unbedingt zu vermeiden ist die bestehende Erklärungsnot, in die Alleinerziehende immer wieder geraten.

Weiterlesen

Menschen in Armut brauchen mehr Unterstützung in der Pandemie

Gemeinsame Pressemitteilung von SkF und SKM
 
SkF und SKM fordern finanzielle Hilfen und rasches Handeln von der Politik   

Dortmund/Düsseldorf, 28.01.2021. SkF und SKM fordern für Bezieher:innen von Hartz IV und Altersgrundsicherung sofortige Hilfen in der Covid-19 Pandemie.

Die Verbände kritisieren, dass der Staat für andere von der Pandemie betroffenen Menschen Hilfen anbiete, aber von Armut betroffene Menschen allein lasse. Dabei sei genau diese Gruppe in besonderer Weise von den Auswirkungen der Pandemie betroffen.

Weiterlesen

FFP2 Schutzmasken für Bedürftige

Dringender Spendenaufruf von Regina Bergmann, SkF Geschäftsführerin

auch auf der  "Spendenplattform Meine Hilfe zählt" des Trierischen Volksfreunds

Der Sozialdienst katholischer Frauen in Trier benötigt 5.000,00€, um bedürftige Menschen mit ausreichend FFP2 Masken zu versorgen. Verteilt und versandt werden die Masken im Zusammenhang mit Arbeit der Trierer Tafel in Trägerschaft des SkF

Was benötigt wird:

Weiterlesen

Erste bundesweite Stiftung für Alleinerziehende gegründet

Pressemitteilung der Stiftung Alltagsheld:innen
Hilden, 19.01.2021

Die gemeinnützige Stiftung Alltagsheld:innen hat mit einem soliden Startkapital von 1.200.000 Euro zum Beginn des Jahres 2021 ihre Arbeit aufgenommen.

Sie ist die erste Stiftung, die sich bundesweit ausschließlich für die Rechte von Alleinerziehenden einsetzt. Als Auftakt fördert sie Projekte, die Ein-Eltern-Familien in der Corona-Krise unterstützen.

Weiterlesen

SkF lässt die Menschen nicht allein

 – doch verlängerter Lockdown
    belastet auch Fachkräfte der sozialen Arbeit

Dortmund, 20.01.2021. Auch unter den verschärften Bedingungen des aktuellen Lockdowns bietet der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) weiterhin Beratung und Hilfe an. „Die Einrichtungen und Dienste des SkF tun alles, um die Menschen gerade jetzt nicht allein zu lassen“, betont Hildegard Eckert, Bundesvorsitzende des SkF.

Doch die verschärften Regeln des verlängerten Lockdowns belasten nicht nur Wirtschaft, Kultur und das gesamte öffentliche Leben. Auch in vielen sozialen Einrichtungen und Diensten verändert die Bekämpfung der Pandemie den Arbeitsalltag. Zudem leiden viele soziale Hilfen darunter, dass sie bei politischen Entscheidungen häufig übersehen werden.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...