• skf kopf Waldschuetz 1000 226
  • skf kopf schaeffer 1000 226
  • skf kopf Plappert 1000 226
  • skf kopf beller 1000 226
  • skf kopf klink 1000 226
  • skf kopf tittelbach 1000 226B
  • skf kopf Isufaj 1000 226
  • skf kopf Festl 1000 226
  • skf kopf Abdulrafiu 1000 226
  • skf kopf Rupp 1000 226
  • skf kopf Weis Jodam 1000 226
  • skf kopf schuh 1000 226
  • skf kopf Lommatsch 1000 226C
  • skf kopf Wietze 1000 226B
  • skf kopf duex 972 226
  • skf kopf Mueller 1000 226
  • skf kopf godau 1000 226
  • skf kopf Braun 1000 226
  • skf kopf Regnery 1000 226B
  • skf kopf laux 1000 226B
  • skf kopf Kassebeer 1000 226B


 


 

Cafe Haltepunkt SWR 400 250

Moselflitzer ohne Fahrzeug rasant auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs

Klüsserath: Die Frauen des Seifenkistenklubs Moselflitzer Klüsserath (SKK) sind im Auftrag der guten Sache unterwegs.
 
Die Einnahmen von 335,00 € des SKK-Weihnachtsmarkt-Standes gehen in diesem Jahr an die Trierer Tafel des Sozialdienstes katholischer Frauen.
 
Am Stand verkauften die Moselflitzerfrauen mit viel Engagement und Frauenpower selbst geschriebene Kochbücher. Brigitta Friedrich, die Frau des 1. Vorsitzenden Norbert Friedrich schreibt die Bücher selbst. Ihr letztes Buch „Wolkengedanken“ beinhaltete Sprüche und Gedanken zum Nachspüren.
 
Alte Rezepte aus der Moselgegend sowie brasilianische Rezepte fasst sie in zum Nachkochen animierende Kochbücher zusammen Die Bücher vertreibt sie im Eigenverlag.
 
Für Weihnachtsmarkt-Naschkatzen wurden unter anderem selbst gemachte Pralinen und direkt am Stand frisch zubereitete Schokofrüchte angeboten.
 
Marianne Kerscher, pädagogische Leitung des Sozialdienstes katholischer Frauen nahm voller Freude den Spendenscheck für die Trierer Tafel entgegen.
 
Sie erklärte: „Die meisten Menschen denken, die Tafel benötigt vor allem Lebensmittel zum Verteilen, dem ist aber gar nicht so. Die Mitarbeiter der Tafel sammeln die übrig gebliebenen Lebensmittel bei den Supermärkten ein. In der Tafel werden diese dann für die Ausgabe sortiert und vorbereitet. Die Trierer Tafel wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben.  60.000 € müssen im Jahr über Spenden eingeworben werden, um die Voraussetzungen zu schaffen, damit die ehrenamtliche Arbeit beginnen kann. Miete, Versicherungen, Benzin, Autos, Strom, Wasser und vieles mehr wollen bezahlt sein.“
 
Deshalb, an alle Beteiligten der Moselflitzer: „Vielen Dank für diese rasante und gelungene Hilfe und allzeit gute Fahrt.“